Raspberry Pi

 Da ich meine Raspberry Pi's ohne X-Server verwende, erledige ich einen Großteil der Administration per Webmin. Wenn man eine größere Anzahl von Benutzern zu verwalten hat, empfiehlt es sich auch das Usermin Paket zu installieren. Dies ermöglicht dem Admin die Rechte der Benutzer auf dem System bis ins kleinste Detail anzupassen.
Für die Installation holt man sich die aktuelle Version von SourceForge, in diesem Fall ist es die Version 1701.

Szenario

3 Raspberry Pi 3 (Raspbian OS basierend auf Debian 8 „Jessie“) als NFS- und Samba-Server, raspi03 dient als NFS-Server und stellt den Speicherplatz für die Shares der Samba-Server bereit - raspi04 (läuft als PDC für die Windows Clients) und raspi05 (Fallback DC falls raspi04 ausfällt).

 

E67 Blog Beiträge
  • Linux: Die sterr-Ausgabe im Qt Creator wieder aktivieren

    Mehr ...

  • Raspbian: LDAP Server/Client installieren und konfigurieren

    Mehr ...

  • Raspbian: phpLDAPadmin mit nginx installieren und konfigurieren

    Mehr ...

  • Raspbian: Usermin installieren

    Mehr ...

  • Raspbian: UDEV-Regel für externe Hdd‘s

    Mehr ...

  • Raspbian: Webmin installieren

    Mehr ...

  • Skrooge 2.4.0 aus den Quellen kompilieren und installieren

    Mehr ...

  • SDDM/Plasma5: KWallet automatisch beim Login öffnen

    Mehr ...

  • Windows: MySQL-Driver-Plugin mit MinGW 4.9.2 und Qt 5.5.1 (32-bit) erstellen

    Mehr ...

  • Windows: MySQL-Driver-Plugin mit MinGW 4.9.2 und Qt 5.5.1 (64-bit) erstellen

    Mehr ...

  • HTTP-Status-Codes

    Mehr ...

  • Dynamische oder statische Webseite?

    Mehr ...